Branchenprimus HUK-Coburg arbeitet an Telematik-Kfz-Versicherung

Widmet sich der Branchenprimus einer Neuerung, dauert es meist nicht lange, bis auch die Konkurrenz an die Startblöcke geht. Das könnte in der Bundesrepublik bald schon auf Telematik-Tarife in der Kfz-Versicherung zutreffen. Waren es bislang eher kleinere Assekuranzen, die sich mit dem Thema beschäftigten und erste Tarife auf den Markt brachten, kommt jetzt auch die HUK-Coburg ins Spiel. Mit zehn Millionen versicherten Fahrzeugen ist sie unangefochten Nummer eins bei den Autoversicherern. Derzeit befindet sich das Angebot für die Telematik-Kfz-Versicherung in der Testphase. Der Markteintritt ist für Anfang 2016 vorgesehen.

Herausforderung: Policen für E-Cars

Wenn jeder, der sich über hohe Benzinpreise ärgert, ein Elektroauto kaufen würde, hätte die Bundesregierung ihr für 2020 gesetztes Ziel von einer Million elektrisch betriebener Fahrzeug binnen weniger Monate erreicht. Davon ist man aber noch weit entfernt. Aktuell sind über 44 Millionen Pkw in der Bundesrepublik zugelassen. Einen reinen Elektromotor haben nur 12.000 Fahrzeuge, einen Hybridmotor immerhin 86.000. Das entspricht im Vergleich zu 2013 einem Zuwachs von 60 Prozent, reicht aber noch lange nicht, um auch die Versicherungsbranche hellhörig werden zu lassen.