Kfz-Versicherung: Stichtag und Sonderkündigungsrecht

Wer die Autoversicherung wechseln möchte, sollte sich sputen und die Zeit für einen Kfz-Versicherungsvergleich nutzen. Der Stichtag für die Kündigung ist normalerweise der 30. November. Da dieser Termin in diesem Jahr auf einen Samstag fällt, verschiebt sich die Kündigungsfrist. Jetzt zählt der 2. Dezember. Entscheidend ist dabei der Tag, an dem die Kündigung der Kfz-Versicherung bei der Assekuranz eingeht.

Kfz-Versicherung kündigen

Bevor man die bestehende Police kündigt – weil sie zu teuer oder der Leistungskatalog eher schwach ist –, sollte man mit einem Kfz-Versicherungsvergleich nach Ersatz suchen. Dabei spielt der Beitrag zwar eine nicht unerhebliche Rolle. Doch auch die Leistung und den Service gilt es bei einem Vergleich zu berücksichtigen. Schließlich möchte man sich nicht verschlechtern.

Geld sparen bei der Kfz-Versicherung

Bis Ende November haben die meisten Autofahrer Zeit, ihre Kfz-Versicherung zu kündigen und einen neuen Vertrag abzuschließen. Unter Umständen greift auch ein Sonderkündigungsrecht. Dann hat man ein paar Tage mehr für einen Autoversicherungsvergleich. Ziel ist in der Regel, Geld zu sparen. Doch ein Kfz-Versicherungswechsel rentiert sich auch bei Policen mit zu wenig Leistung oder einem eher mangelhaften Service.

Sparpotentiale nutzen

Umfragen haben in den vergangenen Jahren immer wieder bestätigt: Die Zahl derer, die mit einem Kfz-Versicherungsvergleich nach einem günstigeren Tarif suchen, steigt stetig. Kein Wunder: Das Sparpotenzial ist nach wie vor hoch. Je nach Ausgangslage sind mehrere hundert oder auch tausend Euro Ersparnis möglich. Das belegen unter anderem die Musterrechnungen der Stiftung Warentest.