KFZ Versicherung 2016 – die wichtigsten Änderungen

Alle Jahre wieder ändern sich die Rahmen und Beiträge in der Kfz-Versicherung. So war es 2015 und  so passierte es natürlich auch in der Kfz Versicherung 2016. Ein Versicherungstarif, der im Vorjahr noch mit einer niedrigen Prämie glänzte, kann im Jahre 2016 unter ferner liefen abschneiden. Die Gründe für diese Entwicklung sind vielschichtig, im Kern haben sie aber fast immer nur mit einer Sache zu tun – mit Geld ;-)

Wir haben uns deshalb mal auf die Suche gemacht und die verschiedensten versicherungsrelevanten Faktoren und Veränderungen für das Jahr 2016 in einem eigenen Artikel zusammengetragen: Was ist neu in der KFZ Versicherung 2016!

miniauto-euro
Für 2016 wurden zahlreiche Autos in ihrer Typklasse neu eingestuft, insgesamt ist ungefähr jeder sechste Pkw von einer Höherstufung betroffen. Wie aus der Typklassen-Statistik des GDV (Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft) hervorgeht, wurde in der Haftpflichtversicherung jeder dritte Pkw neu eingestuft, in der Kaskoversicherung sind sogar 45% aller Fahrzeugmodelle von den Veränderungen betroffen.

Ruhiger ging es bei den Regionalklassen zu. Die Neueinstufung der Zulassungsbezirke brachte für das Jahr 2016 nur wenige Änderungen mit sich. In den Regionalklassen der Haftpflichtversicherung wurden 20% der Bezirke besser eingestuft, 15% hingegen schlechter. Vor allem die Großstädte erfuhren schlechtere Einstufungen, das Schlusslicht bildet die Hauptstadt Berlin. Am besten wurde hingegen der Zulassungsbezirk Prignitz in Brandenburg eingestuft.

Im Bereich der Kaskoversicherung war noch weniger los, für 90% der Bezirke änderte sich nichts. Schlusslicht ist der Landkreis Ostallgäu in Bayern, am besten wurde der Zulassungsbezirk Wesermarsch in Niedersachsen eingestuft.

Bemerkenswert in Bezug auf die Online Vermarktung von Versicherungen ist der Schachzug/Rückzug der HUK24. Lange Zeit war die für ihre günstigen Tarife bekannte HUK24 Kfz-Versicherung im Online Tarifvergleich von Transparo gelistet. Transparo wurde Mitte 2014 von Verivox übernommen. Letztes Jahr gab der Direktversicherer dann bekannt, künftig Vertriebskosten einsparen zu wollen. Damit zog sich HUK24 aus dem Verivox Vergleich zurück und ist selbst beim Platzhirsch Check24 nicht gelistet. Wer überprüfen möchte, ob die HUK24 im Jahr 2016 einen geeigneten Schutz und günstige Versicherungstarife für den eigenen Pkw bietet, sollte daher direkt den HUK24 Rechner verwenden.

Bildrechte:
Autosaison 2016 | © Jürgen Fälchle | Fotolia
inflation (Miniauto/Euro) | © goldbany | Fotolia

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.