Einträge von Andre Maßmann

Wechselsaison beschert Branchenprimus neue Kunden

Die spannendste Zeit für die Kfz-Versicherung ist die Wechselsaison. Sie beginnt im September und Oktober, reicht bis Ende November und zieht sich durch das Echo aus Sonderkündigungen meist bis Anfang des Jahres. So auch 2018/2019. Innerhalb dieses kurzen Zeitfensters müssen Versicherer Kunden von sich zu überzeugen. Am besten gelungen ist das wieder einmal der HUK-Coburg – dem nach wie vor unangefochtenen Branchenprimus.

12 Millionen versicherte Fahrzeuge

Erfolg und Misserfolg lassen sich bei der Kfz-Versicherung an der Zahl der versicherten Fahrzeuge festmachen. Die HUK-Coburg hat jetzt, nach Ende der Wechselsaison, laut Vorstandssprecher Klaus-Jürgen Heitmann rund zwölf Millionen Fahrzeuge im Bestand. Das entspricht einem Zuwachs von knapp 300.000 Policen oder einem Plus von 2,5 Prozent. Mit diesem Wert liegt das Unternehmen deutlich über dem Markt-Durchschnitt.

Wechselbereitschaft bei der Kfz-Versicherung steigt stark an

Der Trend hat sich in den vergangenen Jahren bereits abgezeichnet und erlebte 2018 einen neuen Höhepunkt: Die Bereitschaft, die Kfz-Versicherung zugunsten eines günstigeren Tarifes zu wechseln. Das geht aus den Daten von Yougov Deutschland hervor. Das Marktforschungsinstitut veröffentlichte jüngst die ersten Ergebnisse der Studie „Wechseltätigkeit in der Kfz-Versicherung 2018“.

20 Prozent mehr Wechselwillige

Erste Anzeichen dafür, dass mehr Autofahrer nach einer günstigen Kfz-Versicherung suchen, ergaben sich während der heißen Phase des Preiskampfes. Die liegt zwar schon mehrere Jahre zurück, flaute zwischenzeitlich leicht ab und ist jetzt wieder entfacht. Doch eines hat sich nicht geändert: Der Wunsch, über einen Kfz-Versicherungsvergleich Geld zu sparen.

Gratis-Schutz: die Ruheversicherung in der Kfz-Police

Langsam wird es draußen ungemütlich. Nass, kalt, rutschig – nicht die besten Voraussetzungen für eine Tour mit dem Motorrad oder dem Cabrio. Daher nutzen immer mehr Halter ein sogenanntes Saisonkennzeichen. Das Fahrzeug wird in der Regel spätestens ab November warm zugedeckt und in den Winterschlaf geschickt. Das spart Geld bei der Kfz-Versicherung – und trotzdem sind Auto oder Zweirad bestens geschützt.

Die Vorteile des Saisonkennzeichens

Einige Automodelle und natürlich Motorräder sind nicht das ganze Jahr im Einsatz. Einige werden nur für zwei, andere für bis zu elf Monate pro Jahr angemeldet. Hat man den Gang zur Zulassungsstelle einmal erledigt, gilt das Saisonkennzeichen unbegrenzt. „Mit Beginn der neuen Saison kann sich der Fahrer ins Auto setzen, Gas geben und losfahren“, erklärt die HUK-Coburg. Gültig ist das Kennzeichen, bis man das Fahrzeug komplett abmeldet.

Schritt für Schritt: die Kfz-Versicherung wechseln

Jetzt aber hurtig. Mit dem 30. November endet das Zeitfenster, um die Kfz-Versicherung auf dem regulären Weg zu wechseln. Danach bleibt nur das Sonderkündigungsrecht, falls die bisherige Autoversicherung teurer geworden ist, man einen Schaden meldet oder aber ein neues Auto kauft.  Für alle, die noch auf dem letzten Drücker Geld sparen wollen: Hier die Schritt-für-Schritt-Anleitung für den Kfz-Versicherungswechsel.

Die Unterlagen

Der wichtigste Baustein für den Wechsel des Anbieters ist ein Kfz-Versicherungsvergleich. Ohne sich vorher schlau zu machen, wie teuer die Police bei anderen Assekuranzen ist und welche Leistungen enthalten sind, stochert man im Nebel. Für einen solchen Vergleich benötigt man die aktuelle Rechnung, die Führerscheine aller, die das Auto nutzen, und die Fahrzeugpapiere. Denn beim Autoversicherungsvergleich wird unter anderem nach der Hersteller- und der Typschlüsselnummer,  dem Zulassungsdatum, der bislang erreichten Schadenfreiheitsklasse (geht aus der Rechnung hervor) und dem Datum des Führerscheinerwerbs gefragt.

Rentner fühlen sich von der Kfz-Versicherung unfair behandelt

Wenn man ganz pauschal zwei Gruppen benennen sollte, die bei der Kfz-Versicherung deutlich tiefer in die Tasche greifen müssen, sind das Fahranfänger und Senioren. Ihnen haftet der Ruf des Risikos an. Während sich die Situation bei Führerscheinneulingen etwas entspannt hat, haben ältere Autofahrer weiterhin das Nachsehen. Sie zahlen drauf – und sind daher gut beraten, sich mit einem Kfz-Versicherungsvergleich und Anbieterwechsel zu wehren.

Kfz-Versicherung: Machtkampf sorgt für günstigere Prämien

Die Kfz-Versicherung gehört zu den Sparten, in denen mit besonders harten Bandagen gekämpft wird. Das ging vor einigen Jahren soweit, dass die Zahlen nicht nur rot, sondern bisweilen sogar dunkelrot wurden. Davon hat man sich inzwischen erholt und geht nicht mehr nur über den Preis ins Rennen um Kunden. Doch die Prämie spielt im Kampf um Platz eins nach wie vor eine Rolle. Für Verbraucher bietet das eine optimale Ausgangslage für einen Kfz-Versicherungsvergleich.

Tipps für den Kfz-Versicherungsvergleich

Die meisten Autofahrer verbinden mit einem Kfz-Versicherungsvergleich eine mögliche Ersparnis. Oder anders ausgedrückt: Wer die Autoversicherung vergleicht, erhofft sich in erster Linie einen günstigeren Tarif. Doch Vorsicht – Geld ist nicht alles. Die preiswerteste Police erweist sich mitunter als Stolperstein, wenn es an Leistung und Service hapert. Deshalb sollte man sehr genau darauf achten, was man unterschreibt. Hier ein paar Tipps für den Kfz-Versicherungsvergleich.

Fahranfänger profitieren besonders vom Kfz-Versicherungsvergleich

Lohnt sich der Aufwand denn überhaupt? Das ist eine der Fragen, die im Zusammenhang mit einem Kfz-Versicherungsvergleich immer wieder gestellt werden. Die Antwort darauf lautet seit Jahren: ja! Es sei denn, man möchte weiterhin zu viel für einen alten und mitunter sogar leistungsschwachen Vertrag bezahlen. Denn genau das passiert, wenn man seine Kfz-Versicherung über Jahr hinweg unverändert lässt.

Versicherungsvergleich: Mehrere Hundert Euro bei der Kfz sparen

Spätestens im Herbst zur Wechselsaison sollte man sich Gedanken über seine Kfz-Versicherung machen. Es ist traditionell die Zeit, in der die Branche mit neuen, teils deutlich günstigeren und mitunter auch besseren Tarifen um die Kundschaft buhlt. Im Rahmen eines solchen Kfz-Versicherungsvergleichs kann man dann auch gleich die Eckdaten des Vertrags auf mögliche Sparpotenziale abklopfen. Dazu hat die Stiftung Warentest 13 Tipps parat.