Brennende Autos, Vandalismus und die KFZ Versicherung

In den letzten Tagen machten erschreckende Bilder von brennenden Autos, Steine werfenden, randalierenden Demonstranten und Knüppel schwingenden Polizisten in den Medien die Runde. Beim G20 Gipfel in Hamburg wurde die Politik von Gewalt und Vandalismus überschattet.

Diebstahl von Wertsachen aus dem Auto heraus – was ist zu tun?

Es ist kein schöner Anblick, wenn man an das eigene geparkte Auto zurückkehrt und dabei feststellen muss, dass Kriminelle eine Scheibe eingeschlagen haben. Schließlich muss die Scheibe ersetzt werden, was Kosten verursacht. Hinzu kommt oftmals ein zusätzlicher finanzieller Schaden, schließlich wurde das Autoglas nicht grundlos eingeschlagen. Fast immer haben es die Diebe auf Wertsachen abgesehen, teilweise stehlen sie auch schlichtweg Autoradios.

Im Schadensfall kommt meist relativ schnell die Frage auf, von wem die Kosten zu tragen sind bzw. ob es die Möglichkeit gibt, den Schaden über die Kfz-Versicherung zu regulieren. Diesbezüglich ist zunächst anzumerken, dass der Versicherungsschutz eine große Rolle spielt. Wer über einen Kaskoschutz bverfügt, kann zumindest einen Teil des Schadens regulieren, nämlich das beschädigte Autoglas. Wer lediglich über eine Kfz-Haftpflichtversicherung verfügt, hat sämtliche Kosten selbst zu tragen.

Nur noch wenige Tage bis zum Kfz-Versicherungsstichtag 2016

Die Zeit drängt, wenn man im neuen Jahr 2017 mit einer neuen Kfz-Versicherung an den Start gehen möchte. Wer mit seiner jetzigen Autoversicherung nicht zufrieden ist oder durch einen Versicherungswechsel womöglich mehrere Hundert Euro im Jahr sparen möchte, muss die wenigen Tage bis zum 30. November 2016 nutzen, um eine neue Versicherung zu finden und die alte Police zu kündigen. Zumindest gilt dieser Versicherungsstichtag für all jene KFZ Versicherungsverträge, die bis zum Jahresende abgeschlossen wurden.

Kann man eine KFZ Versicherung per Email kündigen?

Es ist heutzutage einfach, eine KFZ Versicherung online abzuschließen. Insbesondere begünstigt durch Internet-Preisvergleiche wie Check24 und Verivox, die einem direkt nach dem Tarifvergleich auch noch die Möglichkeit zum Vertragsabschluss anbieten. Eine Online Kündigung ist hingegen oft umständlicher zu praktizieren. Ein positives Beispiel stellt die HUK24 dar. Hier kann der Kunde seine Kündigung über den geschützten Service-Bereich, per Fax oder per Email mit eingescanntem Schreiben im E-Mail-Anhang an die Versicherung übermitteln. Daneben gibt es natürlich auch noch die klassische Zustellung der Kündigung per Post. Doch Obacht, wenn Sie nur ein Deut von diesen Wegen der Datenübermittlung abweichen, kann die Kündigung schon null und nichtig sein.

KFZ Versicherung 2016 – die wichtigsten Änderungen

Alle Jahre wieder ändern sich die Rahmen und Beiträge in der Kfz-Versicherung. So war es 2015 und so passierte es natürlich auch in der Kfz Versicherung 2016. Ein Versicherungstarif, der im Vorjahr noch mit einer niedrigen Prämie glänzte, kann im Jahre 2016 unter ferner liefen abschneiden. Die Gründe für diese Entwicklung sind vielschichtig, im Kern haben sie aber fast immer nur mit einer Sache zu tun – mit Geld 😉

Wir haben uns deshalb mal auf die Suche gemacht und die verschiedensten versicherungsrelevanten Faktoren und Veränderungen für das Jahr 2016 in einem eigenen Artikel zusammengetragen: Was ist neu in der KFZ Versicherung 2016!

HUK24 stellt Zusammenarbeit mit Verivox ein

Überraschung im KFZ Versicherungsmarkt. Nach ca. einem Jahr gibt die HUK-Coburg Versicherungsgruppe ihre Kooperation mit dem Vergleichsportal Verivox teilweise auf. Die Tarife des Tochterunternehmens HUK24 (der Online Ableger der HUK-Coburg), werden ab sofort nicht mehr bei einem der größten Vergleichsportale zu finden sein. Wie das 1A Verbrauchermagazin berichtet, sollen laut einem Sprecher der Versicherung mit diesem Schritt Vertriebskosten eingespart werden. Über die HUK24 wurden seit April 2014 Kfz-Tarife der bayrischen Versicherungsgruppe im Internet nur exklusiv auf Verivox und den hauseigenen Portalen HUK und HUK24 angeboten. Die Zusammenarbeit mit dem Vergleichsportal Marktführer Check24 war schon seit längerer Zeit beendet worden.

Branchenprimus HUK-Coburg arbeitet an Telematik-Kfz-Versicherung

Widmet sich der Branchenprimus einer Neuerung, dauert es meist nicht lange, bis auch die Konkurrenz an die Startblöcke geht. Das könnte in der Bundesrepublik bald schon auf Telematik-Tarife in der Kfz-Versicherung zutreffen. Waren es bislang eher kleinere Assekuranzen, die sich mit dem Thema beschäftigten und erste Tarife auf den Markt brachten, kommt jetzt auch die HUK-Coburg ins Spiel. Mit zehn Millionen versicherten Fahrzeugen ist sie unangefochten Nummer eins bei den Autoversicherern. Derzeit befindet sich das Angebot für die Telematik-Kfz-Versicherung in der Testphase. Der Markteintritt ist für Anfang 2016 vorgesehen.

Schutz für den Schadenfreiheitsrabatt

Höhere Prämien für die Kfz-Versicherung mag wohl kein Autofahrer. Doch wenn es kracht und man selbst dafür verantwortlich ist, geht es mit dem Schadenfreiheitsrabatt nun mal bergab und dem Beitrag teils spürbar bergauf. Dafür sorgt die sogenannte Rückstufungstabelle, aus der exakt hervorgeht, welche Konsequenzen es hat, wenn der Autoversicherung ein Schaden gemeldet wird, ob nun im Rahmen der Kfz-Haftpflicht oder der Vollkasko. Verhindern lässt sich die Rückstufung unter anderem mit dem Rabattretter und dem Rabattschutz. Check24 hat beiden Optionen auf den Zahn gefühlt.

Autoversicherung: neue Rabattstaffel ab 2012

Die bisherige Rabattstaffel bei der Kfz-Versicherung wird von einigen Assekuranzen künftig neu geordnet. Ab 2012 werden dann vermutlich zwei Modelle angeboten. Das berichtet der „Bonner General-Anzeiger“ und beruft sich dabei auf den Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GdV). Alois Schnitzer, Pressesprecher der HUK-Coburg, hatte diese Entwicklung im Interview mit autoversicherung-online.info bereits angekündigt und von einem höheren Beratungsbedarf gesprochen, „weil marktweit mindestens zwei unterschiedliche Schadenfreiheitsstaffeln angeboten werden“.

Kfz-Versicherung: VIG wird Marktführer in Albanien

Expandieren statt stagnieren – die Vienna Insurance Group (VIG), in Österreich mit der Wiener Städtischen Versicherung, der Sparkassen Versicherung und der Donau Versicherung am Markt vertreten, verstärkt ihr Engagement in Albanien. Dabei setzt der Konzern vor allem auf die Sparte Kfz-Versicherung. Hier besteht aus Sicht der VIG noch enormes Potenzial.