Kfz-Versicherungen für Elektroautos

Der Elektromobilität gehört die Zukunft. So lautet zumindest der Plan. Dass man davon noch weit entfernt ist, steht außer Frage. Deutlich wird das auch beim Blick auf den Kfz-Versicherungsmarkt. Von den rund 90 Assekuranzen bieten nur wenige spezielle Policen für Elektrofahrzeuge an. Dabei gibt es insbesondere beim Kaskoschutz einige Aspekte, die in der Autoversicherung berücksichtigt werden müssten.

Spezielle Pakete für E-Autos

Das Problem bei Elektroautos ist weniger die Kfz-Haftpflichtversicherung. Diesbezüglich spielt es beim Leistungskatalog keine Rolle, ob man mit einem Elektro- oder einem Verbrennungsmotor unterwegs ist. Zum Problem könnte die Vollkaskoversicherung werden – wobei sich auch daran die Geister scheiden.

E-Autos sparen bei der Kfz-Versicherung

Mit der Debatte um eine mögliche CO2-Abgabe rückt die Elektromobilität wieder vermehrt in den Fokus. Denn dort, wo keine fossilen Brennstoffe zum Einsatz kommen, freut sich der Klimaschutz. Möchte man indes alle Kostenpunkte eines E-Autos abklopfen, kommt man nicht umhin, auch die Kfz-Versicherung zu berücksichtigen. Hier haben die meisten Elektroautos die Nase vorn.

Bis zu 22 Prozent Ersparnis

Der Fahrzeugtyp ist einer von vielen Preisbausteinen der Autoversicherung und fließt hauptsächlich über die Typklasse in die Kalkulation ein. Inwieweit der Antrieb dabei eine Rolle spielt, lässt sich allerdings nur bedingt pauschalieren. Das zeigt auch der groß angelegte Kfz-Versicherungsvergleich eines Verbraucherportals. Die Studie ergab, dass sich viele, aber nicht alle Elektroautos deutlich günstiger versichern lassen als Fahrzeuge mit herkömmlichem Antrieb.