Nachbesserung: Was tun, wenn‘s mehrfach fehlschlägt?

Bei ‘ner elektrischen Zahnbürste oder einer Zitrus-Presse ist alles kein Problem. Da wird keiner ‘ne Reparatur als Nachbesserung vorschlagen. Also Geld zurück oder Neu-Lieferung. Und das alles während der Gewährleistung von zwei Jahren, wenn nicht doch noch ‘ne längere Garantie besteht…

Doch ein klagender Fahrzeugkäufer muss darlegen und beweisen, wenn ein Mangel trotz mehrerer Nachbesserungsversuche nicht zum Erfolg führte. Dieser  Beweislast genügt er nun schon damit, dass er nachweist, der Mangel besteht ofenkundig weiter.

Im strittigen Fall vor dem OLG Bamberg im Mai 2018 lag vor: der Kläger hatte im November 2016 bei der Beklagten einen Gebrauchtwagen für 5.300 Euro erworben, der am selben Tag übergeben wurde (AZ: 3 U 54/18).

Schon im Frühjahr 2017 gab es Funktionsmängel beim Öffnen und Schließen des Verdecks worauf der später Beklagte den angezeigten Mangel untersuchte, und dies gleich dreimal: im April, Mai und Juli 2017. Jedes Mal  wurden angeblich die Funktionen des Öffnungs- und Schließ-Mechanismus am Verdeck repariert…

Nachbesserung: 300 Kilometer sind dem Käufer zumutbar

„Das wurmt einen“! – Da kauft man einen Gebrauchten, doch wenn dieser Mängel aufweist, dann sind dem Käufer selbst 300 Kilometer zumutbar, um die Nachbesserung „einzuholen“.

Somit hat der Verkäufer eines gebrauchten Pkw bei Mängeln das Recht, diese zu beseitigen, auch wenn zwischen Käufer und Verkäufer knapp 30 Kilometer liegen. Dass eine Reparatur vor Ort erledigt werde und anschließend gar Rücktritt vom Kaufvertrag möglich sein solle, wies das Gericht ab.

Damit wird klar: eine Rückabwicklung eines Kaufvertrages setzt voraus, dass der Kläger dem Beklagten einräumt, die geltend gemachten Mängel beheben zu können, indem der Käufer dem Verkäufer das Fahrzeug zu dessen Werkstatt bringt.

Mein  Firmenwagen und die 1-Prozent-Regelung

Darf ein Arbeitnehmer einen Firmenwagen auch privat nutzen, dürfte ihm der geldwerten Vorteil bekannt sein, der mit dem Monatsgehalt zu versteuern ist. Hierbei wird meist die Ein-Prozent-Regelung für Dienstwagen angewandt. Statt der Regelung mit Fahrtenbuch gilt diese 1%-Regelung als die einfachere Variante, bei der es jedoch einiges zu beachten gilt.

Wer sich für die Ein-Prozent-Regelung entscheidet, zahlt aber vielleicht ein wenig mehr Steuern als der Nutzer, der konsequent ein Fahrtenbuch nutzt.

Egal, wer wie entscheidet, man muss für den Rest des Jahres dabei bleiben, denn ein Wechsel ist nicht möglich. Es sei denn, das Fahrzeug wird gewechselt. ines Wer den Dienstwagen also auch privat nutzen will und darf, für den ist die pauschale Ein-Prozent-Regelung meist das bessere Modell.

Konkret bedeutet dies: Dienstwagenfahrer müssen sich pro Monat ein Prozent des Pkw-Listenpreises für private Nutzung zum Gehalt anrechnen lassen. Das gilt für gekaufte und auch geleaste Pkw.

Kraftfahrt-Versicherung: Gewinn ist, was übrig bleibt…

Die Jahre 2014 bis 2016 sorgten für Gewinner und Verlierer

Woran immer es liegen mag, wohl an den Zulassungszahlen und am bisherigen Krfatfahrzeug-Bestand: in den Jahren 2014 und 2016 konnten die Axa und die Huk-Coburg Allgemeine ihren Marktanteil in der Kfz-Versicherung am deutlichsten erhöhen. Das meldet der „Branchenmonitor 2014-2016: Kraftfahrtversicherung“. Verlierer seien dagegen die Allianz, der HDI und die Generali.

Insgesamt seien die Kraftfahrzeug-Versicherer 2016 nach Angaben des Gesamtverbands der Deutschen Versicherungswirtschaft e.V. (GDV) in drei Folgejahren in der Gewinnzone gelandet.

Und nicht nur der Metzger weiß ja: Gewinn ist, was übrig bleibt

Versicherte „Familienkutsche“: Wer darf damit fahren…?

„Papa, kann der Sven uns mal in die Stadt fahren…?“ – Doch Achtung! – Höherer Beitrag, wenn’s kracht!

„Ist die Katze aus dem Haus, tanzen die Mäuse“, was eventuell bedeutet, dass sich Sohn oder Tochter dran wagen, das Familien-Fahrzeug nutzen zu wollen…

Das nun  macht nix, wenn der familiäre Fahrerkreis auch versichert ist, was stets auch die Prämie erhöht. Denn je mehr Personen ein bestimmtes Auto fahren wollen und sollen, desto höher wird der Beitrag.

Wird darüber hinaus ein Fahrzeug weiteren ‚Dritten‘ überlassen, ist zwar der Versicherungsschutz nicht gefährdet, doch hat der Versicherungsnehmer den Versicherungs-Vertrag verletzt, was eine Strafe zur Folge haben kann. Wer kurzfristig weitere Personen will fahren lassen, der möge sich um spezielle und erweiternde Kurzzeit-Versicherungen bieten.

Oldtimer für Events, Film und Fernsehen – Filmautos.com

Ein Bekannter betreibt zusammen mit drei weiteren Kollegen schon seit vielen Jahren eine interessante Webseite zum Verleihen von Oldtimern: Filmautos.com lautet der Domainname – und der Name ist Programm. Hier dreht sich alles um Oldtimer für Dreharbeiten, Fotoshootings oder anderweitige Events.

Service ist bei der Kfz-Versicherung genauso wichtig wie Preis und Leistung

Autofahrern wird bei der Suche nach einer passenden Kfz-Versicherung immer wieder ans Herz gelegt, Preis und Leistung gleichermaßen in die Entscheidung einfließen zu lassen. Natürlich ist das ein guter Rat. Denn günstige Versicherungspolicen mit magerem Leistungskatalog sind genauso unsinnig wie überteuerte Verträge. Glücklicherweise lassen sich beide Aspekte im Rahmen einer Internetrecherche problemlos und zügig mit einem Kfz-Versicherungsvergleich gegenüberstellen. Etwas schwieriger wird es, wenn es um das Thema Service geht. Hier kommt es vor allem auf die Erfahrungswerte anderer Kunden und Studien an.

Nur noch wenige Tage bis zum Kfz-Versicherungsstichtag 2016

Die Zeit drängt, wenn man im neuen Jahr 2017 mit einer neuen Kfz-Versicherung an den Start gehen möchte. Wer mit seiner jetzigen Autoversicherung nicht zufrieden ist oder durch einen Versicherungswechsel womöglich mehrere Hundert Euro im Jahr sparen möchte, muss die wenigen Tage bis zum 30. November 2016 nutzen, um eine neue Versicherung zu finden und die alte Police zu kündigen. Zumindest gilt dieser Versicherungsstichtag für all jene KFZ Versicherungsverträge, die bis zum Jahresende abgeschlossen wurden.

Teslas Masterplan. Elon Musk. Part Deux.

Am 20. Juli 2016 veröffentlichte Elon Musk unter dem Titel Master Plan, Part Deux ein Update zu seinem ersten Masterplan aus dem Jahr 2006. Dieser jetzt immerhin schon 10 Jahre alte Plan sah so ungefähr so aus:

  1. Tesla baut einen Sportwagen, i.e. ein teures Auto in geringen Stückzahlen
  2. Tesla nutzt dieses Geld um ein günstigeres Auto in mittleren Stückzahlen zu entwickeln
  3. Tesla nutzt dieses Geld um ein bezahlbares Auto für den Massenmarkt zu bauen
  4. Tesla baut Null-Emissions Kraftwerke / Generatoren – sprich Solarstrom-Anlagen

tesla-wald

Die ersten beiden Punkte sind schon umgesetzt, die Punkte 3 und 4 stehen kurz vor der Verwirklichung. Teslas Model 3 soll 2017 den Automarkt aufmischen und damit Punkt 3 beschließen. Und mit der Powerwall und dem Zukauf von SolarCity könnte Punkt 4 auch in naher Zukunft erledigt sein. Damit liegt Musk zwar nicht mehr ganz in der Zeit, dürfte aber im Großen und Ganzen mit der Umsetzung zufrieden sein.

Kann man eine KFZ Versicherung per Email kündigen?

Es ist heutzutage einfach, eine KFZ Versicherung online abzuschließen. Insbesondere begünstigt durch Internet-Preisvergleiche wie Check24 und Verivox, die einem direkt nach dem Tarifvergleich auch noch die Möglichkeit zum Vertragsabschluss anbieten. Eine Online Kündigung ist hingegen oft umständlicher zu praktizieren. Ein positives Beispiel stellt die HUK24 dar. Hier kann der Kunde seine Kündigung über den geschützten Service-Bereich, per Fax oder per Email mit eingescanntem Schreiben im E-Mail-Anhang an die Versicherung übermitteln. Daneben gibt es natürlich auch noch die klassische Zustellung der Kündigung per Post. Doch Obacht, wenn Sie nur ein Deut von diesen Wegen der Datenübermittlung abweichen, kann die Kündigung schon null und nichtig sein.