Kfz-Versicherung: Stichtag und Sonderkündigungsrecht

Wer die Autoversicherung wechseln möchte, sollte sich sputen und die Zeit für einen Kfz-Versicherungsvergleich nutzen. Der Stichtag für die Kündigung ist normalerweise der 30. November. Da dieser Termin in diesem Jahr auf einen Samstag fällt, verschiebt sich die Kündigungsfrist. Jetzt zählt der 2. Dezember. Entscheidend ist dabei der Tag, an dem die Kündigung der Kfz-Versicherung bei der Assekuranz eingeht.

Kfz-Versicherung kündigen

Bevor man die bestehende Police kündigt – weil sie zu teuer oder der Leistungskatalog eher schwach ist –, sollte man mit einem Kfz-Versicherungsvergleich nach Ersatz suchen. Dabei spielt der Beitrag zwar eine nicht unerhebliche Rolle. Doch auch die Leistung und den Service gilt es bei einem Vergleich zu berücksichtigen. Schließlich möchte man sich nicht verschlechtern.

Hat man einen Tarif gefunden, der günstig ist und alle weiteren Wünsche erfüllt, muss der alte Vertrag gekündigt werden. Zu wann eine solche Kündigung möglich ist, sollte aus den Papieren hervorgehen. In der Regel ist der 30. November – in diesem Jahr ausnahmsweise der 2. Dezember – der Stichtag. Um auf Nummer sicher zu gehen, zumal das Eingangsdatum zählt, ist eine frühe Kündigung ratsam. Sonst verlängert sich die Kfz-Versicherung um ein weiteres Jahr. Tipp: Stets schriftlich kündigen, idealerweise per Einschreiben mit Rückschein.

Ist der Wechseltermin bereits verstrichen?

Autofahrer, die den Wechseltermin verpasst haben, können unter Umständen von einem Sonderkündigungsrecht profitieren. Das ist immer dann möglich, wenn ein Schaden vorliegt, und zwar unabhängig davon, ob die Kfz-Versicherung für die Kosten aufkommt oder nicht. Die Kündigungsfrist für die Autoversicherung beträgt in dem Fall einen Monat.

Besonders interessant ist das Sonderkündigungsrecht für alle, deren Kfz-Versicherung teurer geworden ist. Dazu kann bereits eine schlechte Typ- oder Regionalklasse beitragen. Wichtig ist, sich die Abrechnung genau anzusehen. Denn der Versicherer muss explizit auf eine Beitragsanpassung hinweisen. Nach Erhalt der Rechnung hat man einen Monat Zeit, zu kündigen und mit einem Kfz-Versicherungsvergleich nach einer neuen Police zu suchen. Die dritte Option beim Sonderkündigungsrecht: der Wechsel des Fahrzeugs.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.