Kfz-Versicherungsvergleich beweist enormes Sparpotenzial bei Fahranfängern

Auf das erste eigene Auto wird meistens lange gespart, wenn nicht gerade Eltern und Großeltern als Sponsoren auftreten. Dass danach gleich ein zweites Sparschwein geschlachtet werden muss, um die Kfz-Versicherung bezahlen zu können, ist vielen Fahranfängern hinlänglich bekannt. Sie sollten sich die Mühe machen und über einen Kfz-Versicherungsvergleich nach Tarifen mit einem optimalen Preis-Leistungs-Verhältnis suchen. Es lohnt sich, wie ein Test der Zeitschrift „Auto Straßenverkehr“ beweist. Der Vergleich ergab ein Sparpotenzial von mehreren Tausend Euro jährlich.

Berechnet wurden Angebote für eine Kfz-Haftpflicht- und eine Teilkaskoversicherung. Im Vertrag des Musterkunden standen ein VW Polo Baujahr 2010, eine Fahrleistung von 9.000 Kilometern pro Jahr, ein Stellplatz an der Straße und eine vierteljährliche Beitragszahlung. Soweit die wichtigsten Eckdaten. Das Ergebnis: Alleine im Bereich der Kfz-Haftpflichtversicherung reicht die Spanne von 273 Euro je Quartal bis weit über 1.000 Euro. Das entspricht einer Differenz von knapp 750 Euro, die der Fahranfänger alle drei Monate sparen könnte, wenn er sich für den günstigsten Tarif entscheidet. Aufs Jahr hochgerechnet sind das stolze 3.000 Euro. Kommt die Teilkasko hinzu, wären es pro Quartal bis zu 1.000 Euro Unterschied, jährlich also rund 4.000 Euro. Das ist eine Menge Holz.

Selbst wenn die Eltern das Fahrzeug als Zweitwagen auf ihren Namen anmelden und der Sohn als Fahranfänger in der Police genannt wird, ergeben sich noch massive Preisunterschiede. Würden sich Sohn und Eltern nur für die Kfz-Haftpflichtversicherung entscheiden, läge der Beitrag je Quartal bei 190 bis 519 Euro. Mit Teilkaskopolice kommt „Auto Straßenverkehr“ auf eine mögliche Ersparnis von bis zu 498 Euro – alle drei Monate, versteht sich. Dieses Beispiel zeigt, wie wichtig es ist, gerade für Führerscheinneulinge, ganz genau hinzuschauen und zu vergleichen. Denn mehrere Tausend Euro schüttelt niemand einfach so aus dem Ärmel.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.