Teslas Masterplan. Elon Musk. Part Deux.

Am 20. Juli 2016 veröffentlichte Elon Musk unter dem Titel Master Plan, Part Deux ein Update zu seinem ersten Masterplan aus dem Jahr 2006. Dieser jetzt immerhin schon 10 Jahre alte Plan sah so ungefähr so aus:

  1. Tesla baut einen Sportwagen, i.e. ein teures Auto in geringen Stückzahlen
  2. Tesla nutzt dieses Geld um ein günstigeres Auto in mittleren Stückzahlen zu entwickeln
  3. Tesla nutzt dieses Geld um ein bezahlbares Auto für den Massenmarkt zu bauen
  4. Tesla baut Null-Emissions Kraftwerke / Generatoren – sprich Solarstrom-Anlagen

tesla-wald

Die ersten beiden Punkte sind schon umgesetzt, die Punkte 3 und 4 stehen kurz vor der Verwirklichung. Teslas Model 3 soll 2017 den Automarkt aufmischen und damit Punkt 3 beschließen. Und mit der Powerwall und dem Zukauf von SolarCity könnte Punkt 4 auch in naher Zukunft erledigt sein. Damit liegt Musk zwar nicht mehr ganz in der Zeit, dürfte aber im Großen und Ganzen mit der Umsetzung zufrieden sein.

Und nun ist es Zeit für Elon Musk, einen Blick in die Zukunft zu werfen und Teil 2 seines Masterplanes zu verkünden.

  1. Create stunning solar roofs with seamlessly integrated battery storage
  2. Expand the electric vehicle product line to address all major segments
  3. Develop a self-driving capability that is 10X safer than manual via massive fleet learning
  4. Enable your car to make money for you when you aren’t using it

Es soll soll um die Produktion und das Speichern solarer Energie gehen. Um den Ausbau der Fahrzeugflotte in alle wichtigen KFZ Sparten hinein. Selbstfahrende Fahrzeuge sollen 10-mal sicherer fahren als durch Menschenhand gesteuerte Fahrzeuge. Und Car-Sharing soll dem Fahrzeugbesitzer ein zusätzliches Einkommen verschaffen. Klingt alles gar nicht mal so utopisch. Zumindest bei den Solarstromspeichern geht heute schon der Punk ab.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.